Datum: 27. Dezember 2021 um 14:17
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Einsatzart: Brandeinsatz > Brand 4 → 2. Alarm
Einsatzort: Landhausstraße
Fahrzeuge: Löschfahrzeug 8/6, Löschfahrzeug KatS, Mannschaftstransportwagen
Weitere Kräfte: Direktionsdienst, GW Atemschutz/Messtechnik, GW-Mess | Abteilung Hedelfingen, Inspektionsdienst Feuerwache 2, KEF-T, Löschzug Feuerwache 1, Löschzug Feuerwache 3, Sonderfahrzeuge der Berufsfeuerwehr


Einsatzbericht:

Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle Stuttgart gegen 14:15 Uhr einen Kellerbrand in Stuttgart-Ost. Bei Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle war eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerschächten eines Mehrfamilienhauses zu erkennen. Das Treppenhaus war stark verraucht und mehrere Anwohner berichteten von einem vermissten Kind im Dachgeschoss. Weitere Bewohner befanden sich auf der Gebäuderückseite auf mehreren Balkonen. Aufgrund der vorgefundenen Lage wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte alarmiert.

Ein Atemschutztrupp nahm mit einem Löschrohr die Brandbekämpfung im Keller auf. Um einen weiteren Rauchaustritt in das Treppenhaus zu verhindern, wurde von der Feuerwehr ein Rauchschutzvorhang am Kellerabgang angebracht. Zwei weitere Atemschutztrupps kontrollierten das Treppenhaus und suchten die Wohnungen ab.

Über zwei tragbare Leitern stiegen Einsatzkräfte der Feuerwehr zu den Personen auf den rückwärtigen Balkonen hoch und betreuten diese. Das anfangs vermisste Kind befand sich ebenfalls auf einem Balkon und wurde dort betreut. Eine Drehleiter befand sich während des Einsatzes auf der Gebäudevorderseite in Bereitschaft, musste aber nicht eingesetzt werden.

Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden durch den Rettungsdienst gesichtet. Glücklicherweise musste niemand zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Dies war insbesondere dem vorbildlichen Verhalten der vom Rauch eingeschlossenen Bewohnerinnen und Bewohner zu verdanken. Diese betraten das stark verrauchte Treppenhaus nicht, sondern brachten sich auf dem Balkon in Sicherheit und machten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bemerkbar.

Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen wurde das Gebäude an einen Vertreter des Inhabers übergeben.

Textquelle: Branddirektion Stuttgart