Bildquelle: https://www.freepik.com/free-photo/fireworks-fly-like-arrows-in-night-sky_1120169.htm#term=firework&page=1&position=31

Sicherheitstipps für die Silvesternacht

Silvesternacht, 00:00 Uhr: mit einem riesigen Feuerwerk werden Millionen von Raketen und Feuerwerkskörper gezündet und so das Neue Jahr gefeiert. Ein nicht ungefährlicher Moment. Durch Unachtsamkeit, falsche Anwendung oder Leichtsinn kommt es immer wieder, auch bereits am Vorabend, zu tragischen Unfällen und Bränden. Insbesondere Verletzungen des Gesichtes und der Finger sind zu verzeichnen, aber auch
Zur alljährlichen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen konnte Kommandant Rolf Schlimm am 3. Februar zahlreiche Mitglieder der Einsatzabteilung, Ehrenkommandant Wolfgang Zürn, die Ehrenmitglieder der Altersgruppe, den Geschäftsführer des Musikzugs Uwe Dalferth sowie Stabführer Joachim Wörz, seinen Stellvertreter Gerhard Wörz und Klaus Dalferth vom Stadtfeuerwehrverband begrüßen. Als Vertreter der Branddirektion wurden Amtsleiter Dr. Frank

500 Feldbetten

Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz absolvierten am Abend des 14. August Mitglieder der Feuerwehr Wangen zusammen mit Kameraden der Abteilung Untertürkheim. In der Hanns-Martin-Schleyer-Halle werden in den nächsten Tagen bis zu 500 Flüchtlinge in einer temporären Erstaufnahmestation untergebracht und von dort an ihren endgültigen Aufenthaltsort vermittelt. Hierfür mussten viele Vorbereitungen getroffen werden wie zum Beispiel

Falschparker behindern Feuerwehr

Der Melder geht: „Brandeinsatz“. Man beendet sofort was man gerade getan hat und begibt sich so schnell wie möglich zum Feuerwehrmagazin. Dort angekommen zieht man seine Schutzausrüstung an. Hose, Stiefel, Jacke und Helm werden in sekundenschnelle übergestreift. Und dann ab auf das erste Fahrzeug. Die Tore öffnen sich, das Löschfahrzeug verlässt die Halle…und bleibt genau
Durch Zufall befand sich das Löschfahrzeug 8/6 der Feuerwehr Wangen, dass sich eigentlich auf einer Übungsfahrt zum Thema „Orts- und Objektkunde“ befand, zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Am Ostendplatz wurde die Besatzung auf eine bewusstlos am Boden liegende Person aufmerksam. Beim näherkommen stellte sich den Kameraden folgende Situation: Ein etwa 65-jähriger Mann lag am